Modellbeschreibung

Eine raue Umgebung braucht ein robustes Fahrzeug.

Ob Sattelzugmaschine, Pritschenfahrzeug, Betonmischer, schwerer Kipper: der Arocs bietet für praktisch jede Herausforderung im Baustellenverkehr ein besonders robustes und bestmöglich vorbereitetes Fahrzeug.

Jedes Detail ist präzise auf die Anforderungen auf der Baustelle ausgelegt. Das heißt: größtmögliche Funktionalität, gepaart mit beeindruckender Robustheit. Deutlich sichtbar an der geriffelten Außenspiegelblende und am Kühlergrill in Baggerzahn-Optik. Deutlich spürbar an der Komfort-Fahrerhauslagerung, die den Fahrer auch bei hohen Belastungen im Gelände entlastet. Nicht zu vergessen: der dreiteilige Stoßfänger mit Stahlecken.

Der beste Platz ist für den Fahrer reserviert.

Beim ersten Probesitzen und nach unzähligen Fahrten – die Fahrerhäuser des Arocs zeigen, was einen modernen Arbeitsplatz auszeichnet. Mit vorbildlicher Ergonomie, mit hoher Funktionalität und mit vielen neuen und praktischen Details, die den schweren Job einfach leichter machen.

Alle Sitze überzeugen durch hohen Sitzkomfort. Die Bedienelemente sind intuitiv angeordnet, die Sitzkissen besonders breit und der Verstellbereich besonders groß: in Längsrichtung bis zu 250 mm, in der Höhe bis zu 120 mm.

Für einen erhöhten Fahr-, Arbeits- und Bedienkomfort und die optimale Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug, Zentrale und Logistikprozessen wird der Arocs auf Wunsch mit dem innovativen Multimedia Cockpit ausgestattet.

Weitere Schritte